Pressemitteilung.jpg
/ Mathias Karlhuber

Neue IP-Roadmap erschienen

C&F beteiligt sich an internationalem Leitfaden für geistiges Eigentum

Düsseldorf, 15.07.2014 – Die 12. Ausgabe der IP-Roadmap ist erschienen: Die Publikation, herausgegeben von der Internationalen Handelskammer (International Chamber of Commerce – ICC), informiert über die Grundsätze und aktuelle Tendenzen im Bereich des geistigen Eigentums (intellectual property – IP) und ist Entscheidungsträgern aus Wirtschaft und Politik damit eine wertvolle Hilfe. Entwickelt wurde die neue Roadmap von IP-Experten aus aller Welt – darunter auch Mathias Karlhuber von der Düsseldorfer Patent- und Rechtsanwaltskanzlei Cohausz & Florack (C&F), der sich mit seiner Expertise insbesondere auf dem Gebiet der Patente in die Publikation mit eingebracht hat. „Das geistige Eigentum bekommt in vielen Wirtschaftszweigen, gerade den kreativen und innovativen Branchen, immer größere Bedeutung. Häufig stellt es sogar einen wesentlichen Teil des Unternehmenswertes dar. Das haben nicht zuletzt die spektakulären Verkäufe großer IP-Portfolios von Traditionsunternehmen in jüngster Zeit vor Augen geführt. Umso wichtiger ist es, auf Managementebene, aber auch in der Politik fundiertes Wissen über die Mechanismen dieses Wirtschaftsfaktors aufzubauen“, so Karlhuber. 

Die neue IP-Roadmap soll den fundierten Einstieg in dieses komplexe Gebiet ermöglichen: Neben Grundlagen zum Thema IP vermittelt sie tiefergehende Informationen über die einzelnen Schutzrechte und ihre wirtschaftliche Verwertung. Dabei werden auch Besonderheiten im Rechtssystem einzelner Länder behandelt. Um einer internationalen Zielgruppe gerecht zu werden, wird die IP-Roadmap in Kürze in mehrere Sprachen übersetzt.

Die englische Version ist unter folgendem Link zu finden: http://www.iccwbo.org/products-and-services/trade-facilitation/ip-roadmap/ 

Zurück zu den aktuellen Blogbeiträgen