Pressemitteilung.jpg
/ Hendrik Bücker

Innovationen schaffen und schützen

C&F auf der Hannover Messe vom 24. bis 28. April 2017

Düsseldorf, 12. April 2017 – Unter dem Motto „Integrated Industry – Creating Value“ präsentiert die Hannover Messe auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Trends und Ideen, die die Wirtschaft beflügeln. Über den Schutz dieser Ideen in Form von Patenten informiert Cohausz & Florack (C&F) die Fachbesucher am NRW-Gemeinschaftsstand (Halle 16, Stand A10). In kurzweiligen Vorträgen geht es darum, wie Unternehmen gerade im Zeitalter der Industrie 4.0 mit Schutzrechten umgehen sollten. Insbesondere der 3D-Druck, der unter Experten als Technologie der Zukunft gilt, wird auf seine aktuellen rechtlichen Herausforderungen hin beleuchtet.

„Wir haben es heute mit einer Fülle an technischen Innovationen zu tun, die die vierte industrielle Revolution prägen werden. Die Hannover Messe zeigt sie alle auf einen Blick. Wir sind gespannt darauf. Und wir freuen uns, die Messe mit unserer Expertise mitzugestalten und Unternehmen für das Thema Schutzrechte zu sensibilisieren“, sagt Hendrik Bücker, Patentanwalt und Partner bei C&F. Beim „Walk of Innovation“ am C&F-Messestand können Fachbesucher den Prozess der Patentanmeldung Schritt für Schritt nachvollziehen: von der Recherche zum Stand der Technik bis zum erfolgreichen Produkt.

Cohausz & Florack auf der Hannover Messe (24. – 28. April 2017):

NRW-Gemeinschaftsstand, Halle 16, Stand A10

Vorträge:
Dienstag, 25. April 2017,
11:10 Uhr und 14:20 Uhr: Industrie 4.0 – Warum gerade jetzt die Überwachung von Patenten notwendig ist
Dr. Jochen Kapfenberger, Patentanwalt und Partner bei C&F

Mittwoch, 26. April 2017,
14:00 Uhr: 3D-Druck und seine aktuellen rechtlichen Herausforderungen
Dr. Henning Sternemann, Patentanwalt und Partner bei C&F

Donnerstag, 27. April 2017,
14:10 Uhr: (Patent-)Rechtliche Herausforderungen der Industrie 4.0
Michel Kaminsky, Patentanwalt bei C&F
 

Zurück zu den aktuellen Blogbeiträgen