Pressemitteilung.jpg
/ Gottfried Schüll

Cohausz & Florack nun auch in München präsent

Eröffnungsfeier mit Vertretern aus Recht und Wirtschaft

Düsseldorf, 29. November 2017 – Seit November 2017 ist Cohausz & Florack (C&F) auch in München vertreten. Die Wahl auf den weiteren Standort fiel vor allem wegen dessen hoher IP-rechtlicher Relevanz: Seit Jahrzehnten haben das Deutsche Patent- und Markenamt (DPMA) und das Europäische Patentamt (EPA) in München ihren Sitz. Als Gerichtsstandort ist die bayerische Landeshauptstadt ebenfalls von höchster Bedeutung.

An der Eröffnungsfeier der neuen C&F-Niederlassung am 28. November im Hotel Bayerischer Hof in München nahmen über 70 Gäste teil, darunter zahlreiche Persönlichkeiten aus Recht und Wirtschaft. Als Referenten konnte die Kanzlei auch Prof. Dr. Siegfried Broß, ehemaliger Richter am Bundesverfassungsgericht, gewinnen. Er ging in seinem Vortrag kritisch auf die demokratischen und rechtsstaatlichen Defizite des Europäischen Patentübereinkommens (EPÜ) und des geplanten Einheitlichen Patentgerichts (EPG) ein (hierzu in Kürze ein Interview in unserem Blog). Koen Wuyts, Chief IP-Counsel beim führenden niederländischen Telekommunikationsanbieter KPN, sprach über die Lizensierungspraxis des Unternehmens.

„Unsere Eröffnungsveranstaltung, die gut besucht und von zwei so hochrangigen Rednern begleitet wurde, war der ideale Auftakt für unsere weiteren Aktivitäten in München“, sagt Gottfried Schüll, Patentanwalt und Partner von C&F. „Als Kanzlei möchten wir dort sein, wo wichtige IP-rechtliche Entscheidungen fallen, und unsere Mandanten direkt vor Ort vertreten. Die Entscheidung für München als weiteren Standort – neben unserem Hauptsitz in Düsseldorf – war daher nur konsequent.“

Kontakt des C&F-Teams am neuen Münchner Standort:
Cohausz & Florack
Maximilianstraße 13
D-80539 München
Telefon: +49 89 20300-6320
Telefax: +49 89 20300-6322
muenchen@cohausz-florack.de
www.cohausz-florack.de

Zurück zu den aktuellen Blogbeiträgen