Pressemitteilung.jpg
/ Andreas Thielmann

Kreative Ideen statt dreiste Kopien

Schmähpreis „Plagiarius“: für mehr Fairness und den Schutz geistigen Eigentums

Düsseldorf, 1. März 2018 – Innovativen Unternehmen entstehen durch Plagiate und Fälschungen ihrer Produkte oft hohe wirtschaftliche Verluste und Imageschäden. Allein für deutsche Firmen beträgt der hierdurch verursachte Schaden jährlich geschätzt etwa 56 Milliarden Euro, so das Ergebnis einer Studie der Beratungsfirma Ernst & Young aus dem Jahr 2015. Laut EU-Kommission haben die EU-Zollbehörden 2015 mehr als 40 Millionen rechtsverletzende Produkte im Wert von über 650 Millionen Euro an den EU-Außengrenzen beschlagnahmt – ein Anstieg von 15 Prozent im Vergleich zu 2014.

Der Verein Plagiarius will auf diese Problematik aufmerksam machen: Am 9. Februar 2018 hat er auf der Frankfurter Konsumgütermesse „Ambiente“ zum 42. Mal den Schmähpreis „Plagiarius“ verliehen. Er geht jährlich an Hersteller und Händler, die aus Sicht der Jury besonders dreiste Plagiate und Fälschungen auf den Markt gebracht haben. Die Plätze 1 bis 3 gingen dabei an folgende Produktfälschungen:

  • Küchen-Schneidegerät „Nicer Dicer Plus“ (Original: Genius; Fälschung: Pingyang County Leyi Gift Co.)
  • aufblasbarer Wasserpark „Wibit Sports Park XL“ (Original: Wibit Sports GmbH; Fälschung: Sunny Kingdom)
  • Rutschauto „Puky Racer“ (Original: Puky; Fälschung: Xingtai Kurbao Toys Co.).

Die Auszeichnung mit dem Plagiarius sagt nichts darüber aus, ob ein nachgemachtes Produkt im juristischen Sinne erlaubt ist, denn grundsätzlich gilt in Deutschland und vielen anderen Ländern Nachahmungsfreiheit. „Hier sind Schutzrechte für Unternehmen ein wirksames Mittel, um sich vor Schäden zu schützen“, sagt Andreas Thielmann, Patentanwalt und Partner bei Cohausz & Florack. „Denn wer viel Zeit, Geld, Know-how und Kreativität investiert hat, für den ist der Diebstahl seines geistigen Eigentums ein herber Rückschlag.“ Auch die gesamtwirtschaftlichen Folgen von Produktfälschungen wie zum Beispiel die gebremste Innovationstätigkeit und insbesondere auch die Sicherheitsrisiken, die für Verbraucher mit gefälschten und qualitativ oft minderwertigen Produkten einhergehen, gibt Thielmann zu bedenken.

1. Preis - Küchen-Schneidgerät „Nicer Dicer Plus“
links Original - rechts Plagiat / Fälschung
Bildrechte: Aktion Plagiarius e.V.

2. Preis - Aufblasbarer Wasserpark „Wibit Sports Park XL“
links Original - rechts Plagiat / Fälschung
Bildrechte: Aktion Plagiarius e.V.

3. Preis - Rutscher „PUKY Racer“
links Original - rechts Plagiat / Fälschung
Bildrechte: Aktion Plagiarius e.V.

Zurück zu den aktuellen Blogbeiträgen