You create – we protect

Ideen stecken in jedem klugen Kopf. Und sind bei uns in guten Händen. Wir helfen Ihnen dabei, Ihre Ideen zu schützen. Willkommen bei uns. Willkommen bei COHAUSZ & FLORACK!

Im Einsatz für Ihre Schutzrechte: unsere Sozietät

In unserer Sozietät am Standort Düsseldorf beschäftigen wir ein Team aus über 100 Mitarbeitern. Unser Auftrag: der Schutz Ihrer Ideen. Alle Patent- und Rechtsanwälte bei COHAUSZ & FLORACK sind Spezialisten für gewerblichen Rechtsschutz, für Wettbewerbs- und Urheberrecht sowie für die daran angrenzenden Rechtsgebiete. Auch in sämtlichen technischen und naturwissenschaftlichen Fachrichtungen kennen wir uns aus und wissen daher um den hohen Wert Ihrer Ideen. Wir beraten Sie in allen Fragen zum Umgang mit Ihrem geistigen Eigentum. Zu unseren Mandanten gehören nationale und internationale Konzerne ebenso wie innovative mittelständische Unternehmen. Wir unterstützen sie bei der Konzeption, Anmeldung, Verfolgung und Verwaltung ihrer Schutzrechtsportfolios und vertreten sie bei Vertragsangelegenheiten und in Rechtsstreitigkeiten vor Gerichten und Ämtern. Auch in unternehmerischen und betriebswirtschaftlichen Belangen rund um Schutzrechte stehen wir ihnen - häufig über Jahrzehnte hinweg - beratend zur Seite.

Wir fördern Innovation und Wissen

Ob Kühlschrank oder Currywurst, Airbag oder Chipkarte: Am Anfang jeder Erfindung steht eine zündende Idee. Damit unsere Wirtschaft wächst, braucht es solche Ideen. Und es braucht Mittel, um sie zu schützen. Der gewerbliche Rechtsschutz in Deutschland schafft ideale Voraussetzungen dafür: Unternehmen, die die Produkte ihrer Ideen beispielsweise patentieren lassen, stellen so sicher, dass niemand sie durch Nachahmung entwertet. Von dem Ertrag ihrer Erfindungen können sie lange Zeit profitieren – durch eigene Geschäfte oder in Form von Lizenzgebühren. Auch auf die eigentlichen Erfinder, die Mitarbeiter eines Unternehmens, wirkt sich das Prinzip des gewerblichen Rechtsschutzes motivierend aus: Durch gesonderte Vergütungen im Rahmen des Arbeitnehmererfinderrechts bekommen sie Anreize, um innovativ zu bleiben.

Es lohnt sich also, in Ideen zu investieren. Unsere gesamte deutsche Wirtschaft baut unter anderem darauf auf. Auch wir von COHAUSZ & FLORACK sind überzeugt: Gute Ideen gehören geschützt. Dafür engagieren wir uns. Und gerne auch für Sie!

Warum wir Schutzrechte lieben

Marken oder Maschinen sind immer die Folge eines kreativen Prozesses – das Ergebnis von Forschen, Entwickeln, Tüfteln und Testen. Wir von COHAUSZ & FLORACK setzen uns dafür ein, dass sich diese Arbeit lohnt – und wir tun es mit vollem Eifer. Weil wir Schutzrechte lieben: Sie stehen für die Einzigartigkeit und Persönlichkeit der Produkte, die sie schützen. Sie unterstreichen den Wert, der ihnen zusteht. Und sie lassen Unternehmen glänzen und im Wettbewerb bestehen. Widmen Sie sich also weiter Ihren Ideen – und vertrauen Sie auf uns: Wir finden eine geeignete Strategie, um sie zu schützen und für Sie den besten Nutzen daraus zu ziehen. You create – we protect.

Unsere Stärken: Erfahrung und Expertise

Wer sich mehr als 60 Jahre lang mit einer Sache befasst, kennt sich bestens aus. Wir können das von uns behaupten: Seit 1954 unterstützen wir nationale und internationale Mandanten im Umgang mit umfangreichen Patent- und Markenportfolios: von der Anmeldung und Verwaltung bis hin zur Verfolgung, Durchsetzung und Verteidigung. "Wie sichere ich mir meinen Vorsprung in Technik und Design?" "Wie kann ich den Wert meiner Marke oder meines Unternehmens steigern?" Auch in diesen und anderen strategischen Fragen sind wir ein verlässlicher Partner. Wir geben Antworten und beraten - und denken dabei immer auch einen Schritt weiter. So können unsere Mandanten ihr geistiges Eigentum gewinnbringend nutzen und bekommen dabei die größtmögliche Handlungsfreiheit. Was uns noch auszeichnet? Neben der jahrzehntelangen Erfahrung und Expertise ist es auch die interdisziplinäre Arbeitsweise: Bei COHAUSZ & FLORACK arbeiten Patent- und Rechtsanwälte gemeinsam an pragmatischen Lösungen, die die hohen Anforderungen von Technik und Recht gleichermaßen berücksichtigen. Noch dazu greifen wir auf ein Netzwerk von Anwälten zurück, die im Bedarfsfall auch weltweit für uns und unsere Mandanten aktiv werden können.

Wie wir wurden, was wir sind: unsere Geschichte

1954 schlug die Geburtsstunde von COHAUSZ & FLORACK: In diesem Jahr gründeten die Patentanwälte Werner Cohausz und Wilhelm Florack die Sozietät. Die ersten Mandanten waren Unternehmen aus den Bereichen Stahlindustrie, Eisenbahn- und Fahrzeugbau, Landtechnik und Textilmaschinenbau. In den 70er und 80er Jahren kamen die Elektrotechnik und die Chemie als wichtige Standbeine hinzu, in den 90er Jahren folgten die Bereiche Life Sciences, Biotechnologie und Telekommunikation. Seit 1997 sind bei COHAUSZ & FLORACK Patent- und Rechtsanwälte assoziiert. Seit 2014 firmieren wir als Partnerschaftsgesellschaft mbB. Wir sind gespannt, welche weiteren Schritte wir in Zukunft gehen werden. Gehen Sie mit? 

Unser Wachstum

Innerhalb weniger Jahre ist unsere Kanzlei um über 20 Prozent gewachsen. Heute sind wir ein Team von mehr als 140 Personen – allesamt starke Persönlichkeiten, die wir gut und gerne fördern. Jede und jeder von ihnen bereichert unser Team auf ganz individuelle Weise: durch die eigene Geschichte, originelle Interessen und außergewöhnliche Ideen. Diese Vielfalt möchten wir weiter ausbauen und leben. Wir sind offen und neugierig auf Menschen mit Charakter, die sich mit ihrer ganzen Persönlichkeit und mit all ihren Erfahrungen bei uns einbringen.

Ob unsere Anwältinnen oder Anwälte, unser Team in der Verwaltung oder unser Nachwuchs: Wir engagieren uns intensiv und mit ganzem Herzen für deren Aus- und Weiterbildung. Weil wir gemeinsam mit ihnen weiter wachsen möchten. Anfang 2017 haben wir einen weiteren Standort in München eröffnet. Ein strategisch wichtiger Schritt: Hier haben das Deutsche Patent- und Markenamt und das Europäische Patentamt ihren Sitz. Als Gerichtsstandort ist die bayerische Landeshauptstadt ebenfalls von hoher Bedeutung. Beste Voraussetzungen also dafür, dass wir unsere Mandanten auch von München aus beraten und betreuen.

Rundum engagiert: unsere CSR-Aktivitäten

Schutzrechte sind unsere Leidenschaft und Aufgabe. Unseren Mandanten gegenüber sind wir verpflichtet, unser Bestes zu geben. Gleichzeitig sind wir uns als Unternehmen aber auch unserer sozialen und ökologischen Verantwortung bewusst und engagieren uns daher in zahlreichen Projekten. Das tut gut: der Gesellschaft und der Umwelt – aber auch uns selbst und unseren Mitarbeitern, die sich dadurch noch stärker mit unseren Zielen und Werten identifizieren.

Was uns als verantwortungsbewusstes Unternehmen konkret auszeichnet? Zum Beispiel, dass unsere Düsseldorfer Büroräume mit Ökostrom versorgt werden. Und dass unser Kanzleigebäude den Nachhaltigkeitsstandard in Gold der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) erfüllt. Und dass wir ansonsten nicht groß über unser Engagement reden, sondern vor allem: handeln.

Beste Adressen für IP: Unsere Standorte

Das IP-Recht hat vor allem in Düsseldorf und München ein Zuhause: Beide Städte gehören seit Jahrzehnten weltweit zu den führenden Standorten für Patentstreitigkeiten. In der bayerischen Landeshauptstadt haben noch dazu das Deutsche Patent- und Markenamt (DPMA) und das Europäische Patentamt (EPA) ihren Sitz. Gute Gründe, warum auch COHAUSZ & FLORACK hier vertreten ist.

Unser Hauptsitz in der Bleichstraße in Düsseldorf befindet sich in der Innenstadt am Gustaf-Gründgens-Platz – umgeben von einem städtebaulich interessanten Ensemble aus Schauspielhaus, Hofgarten und der Architektur des Kö-Bogens II, der mit seinem bepflanzten Dach und den Schrägmauern als größte Grünfassade Europas gilt. Wo heute unser Bürogebäude steht, befand sich im 20. Jahrhundert die Familienvilla von Franz Schwarz, der in Düsseldorf eine Eisengießerei besaß. Der stattliche Bau, der im Zweiten Weltkrieg beschädigt, saniert und mehrmals umgebaut wurde, musste Ende der 60er Jahre einem Neubau weichen. Zu Beginn des neuen Jahrtausends errichteten die Architekten Döring Dahmen Joeressen dann mit dem „Metropolitan“ ein modernes, zeitloses Gebäude.

Auch in München sind wir an zentraler Stelle vertreten: im Stadtbezirk Altstadt-Lehel. Unsere Räumlichkeiten sind Teil des denkmalgeschützten „Wohnhauses Blum“, das der Steinmetzmeister Heinrich Blum im Jahr 1857 errichtet hatte. Charakteristisch für das Gebäude ist die dreigeteilte Fassade aus hellem Werkstein und rotem Ziegelmauerwerk. Sie ist im sogenannten Maximilianstil gehalten, einem von der Neugotik beeinflussten Baustil, der in Bayern Mitte des 19. Jahrhunderts, zur Zeit von König Maximilian II., beliebt war.

Ob in unsere Münchner Niederlassung oder an unserem Hauptsitz in Düsseldorf: Beide sind durch ihre Lage und ihre historisch gewachsene, moderne Umgebung ideale Standorte, an denen wir unsere Mandanten gern willkommen heißen.

  • C_F_Gebäude_in_Düsseldorf.jpg

    Hauptsitz Düsseldorf: Bleichstraße 14

    Mit dem "Metropolitan" in der Düsseldorfer Innenstadt fanden wir ein modernes, zeitloses Gebäude.

  • C_F_Eventlocation.jpg

    Hauptsitz Düsseldorf: Bleichstraße 14

    2019 feierten wir 65 Jahre COHAUSZ & FLORACK und die Eröffnung unseres Veranstaltungsbereichs in der 6. Etage.

  • Familienvilla_Bauzeichnung_2.jpg

    Bleichstraße 14 im 20. Jahrhundert

    Wo heute unser Bürogebäude steht, befand sich im 20. Jahrhundert die Familienvilla von Franz Schwarz, der in Düsseldorf eine Eisengießerei besaß. (Quelle: Stadtarchiv Düsseldorf)

  • Familienvilla_Foto_-_Unibibliothek.jpg

    Bleichstraße 14 im 20. Jahrhundert

    Der stattliche Bau der Familienvilla Schwarz wurde 1895 in der Architektur-Zeitschrift "Moderne Neubauten" aufgeführt. (Quelle: Wilhelm Kick, Hrsg.: Moderne Neubauten, 1. Jahrgang, Stuttgarter Architektur-Verlag Kick, Stuttgart 1895)

  • Gustav-Gründgens-Platz_1964_Stadtarchiv.jpg

    Bleichstraße 14 im Jahr 1964

    Im Zweiten Weltkrieg wurde die Villa beschädigt, saniert und mehrmals umgebaut. (Quelle: Stadtarchiv Düsseldorf)

  • Gustav-Gründgens-Platz_1955_Stadtarchiv.jpg

    Blick auf den ursprünglichen Gustav-Gründgens-Platz mit der damaligen Familienvilla Schwarz 1955

    Das heutige Schauspielhaus sowie das Dreischeibenhaus waren noch nicht errichtet.

    (Quelle: Stadtarchiv Düsseldorf)

  • Gustav-Gründgens-Platz_1967__1971_Stadtarchiv.jpg

    Der Gustav-Gründgens-Platz mit dem Dreischeiben- und Schauspielhaus im Jahr 1967 (re.) und 1971 (li.)

    (Quelle: Stadtarchiv Düsseldorf)

  • Cohausz___Florack_bezieht_neuen_Standort_in_München.jpg

    C&F am Standort München

    Unsere Räumlichkeiten in München sind Teil des denkmalgeschützten „Wohnhauses Blum“, das der Steinmetzmeister Heinrich Blum im Jahr 1857 errichtet hatte. Charakteristisch für das Gebäude ist die dreigeteilte Fassade aus hellem Werkstein und rotem Ziegelmauerwerk. Sie ist im sogenannten Maximilianstil gehalten, einem von der Neugotik beeinflussten Baustil, der in Bayern Mitte des 19. Jahrhunderts, zur Zeit von König Maximilian II., beliebt war.