im_Interview.jpg
/ Philipe Walter

Validierung bei C&F: Transparent und effizient

Patente müssen validiert werden, damit sie nach Erteilung auch in anderen EU-Ländern als Europäische Patente (EP-Patente) gültig sind. C&F erledigt das für seine Mandanten

Die Vorteile: höchste Vertraulichkeit, rechtliche Sicherheit und Festpreise. Philipe Walter, Patentanwalt und Partner bei C&F, spricht im Interview über den weiteren Nutzen für Unternehmen.

Was ist das Besondere an Ihrer Dienstleistung?

Die Validierung von Patenten ist je nach Land mit unterschiedlichen Kosten verbunden. Durch ein automatisiertes System können wir unseren Mandanten diese Kosten sehr leicht transparent machen und Festpreise berechnen. Das gibt Unternehmen viel Sicherheit bei der Kalkulation. Auch die Tatsache, dass wir die Validierung als anwaltliche Dienstleistung anbieten, hat natürlich besondere Vorteile.

Welche sind das?

Wir geraten, anders als nicht-anwaltliche Dienstleister, nicht in Interessenkonflikte – das verbietet allein schon unser Standesrecht. Unsere Mandanten können sich also darauf verlassen, dass die gesamte Kommunikation mit uns in einem besonders geschützten und vertraulichen Rahmen und unter Einhaltung von Compliance-Standards stattfindet. Das bezieht sich übrigens auch auf den bürokratischen Teil: Sämtliche Akten und Urkunden, die für eine Patentanmeldung und -validierung nötig sind, sind bei uns in guten Händen und werden sorgfältig aufbewahrt.

Ist die Validierung nicht trotzdem ein sehr aufwendiger, diffuser Prozess?

Die Anmeldung einzelner nationaler Patente kann tatsächlich aufwendig sein. Als Patent- und Rechtsanwaltskanzlei bündeln wir sämtliche Dienstleistungen rund um Schutzrechte unter einem Dach und übernehmen gern auch die komplette Aktenführung. Es gibt also nur eine Schnittstelle: uns. Das macht auch den Prozess der Validierung wesentlich effizienter. Rechtliche Sicherheit haben unsere Mandanten außerdem, denn jede Validierung wird eigens von einem Patentanwalt überwacht.

Zurück zu den aktuellen Blogbeiträgen