csm_Patentanwalt_Duesseldorf_f6021eb013.jpg
/ Christiane Hering

CFUpdate & Kapellmann Akademie: Forschungs- und Entwicklungskooperationen

Rechtssicher zur optimalen Verwertung der Ergebnisse

Seminar am 10. November 2016

Innovationen sind der Motor für die Wirtschaftskraft eines Unternehmens. Technologiegetriebene Unternehmen verfügen dabei in der Regel über eigene Forschungs- und Entwicklungsabteilungen, in der die wesentlichen Entwicklungen vorgenommen werden. Stoßen die eigenen Ressourcen oder Kompetenzen an ihre Grenzen, sind innovative Unternehmen häufig auf den „Einkauf“ externer Entwicklungen angewiesen. Forschungskooperationen sind daher ein weit verbreitetes Instrumentarium, um externes Know-how für die eigene Produktentwicklung nutzbar zu machen.

Forschungskooperationen bieten somit ein erhebliches Potenzial für den eigenen technischen Fortschritt. Die Vereinbarung rechtssicherer Regelungen, die den Kooperationspartnern die gewünschte Verwertungsmöglichkeit an den Entwicklungsergebnissen sichert, stellt in der Praxis allerdings eine häufig unterschätzte Schwierigkeit dar. Nicht selten haben die Kooperationspartner eine Vorstellung über die eigene Verwertung der Entwicklungsergebnisse, die sich in einer zu pauschal getroffenen Vereinbarung nicht widerspiegelt. Kartellrechtliche Schranken werden in vielen Fällen nicht in Betracht gezogen, mit teils fatalen Folgen. Und handelt es sich um subventionierte Kooperationen oder ist ein öffentlich gefördertes Institut an der Kooperation beteiligt, stellt das Beihilferecht die Kooperationspartner vor besondere Herausforderungen, die es vor Eintritt in die Geschäftsbeziehung zu lösen gilt.

Das Ziel unseres Seminars ist es, den Teilnehmern einen praxisnahen Überblick über die rechtlichen Herausforderungen von Forschungskooperationen sowie eine Anleitung zum richtigen Umgang mit diesen Herausforderungen zu geben.

Die Veranstaltung richtet sich an Geschäftsführer, F&E-Leiter, Abteilungsleiter und sonstige interessierte Mitarbeiter aus Forschungs- oder Patentabteilungen in Unternehmen und Forschungseinrichtungen.

Download Einladung und Programm
 

Zurück zu den aktuellen Blogbeiträgen