Zum Inhalt springen

Dr. Melanie Lödige

Patentanwältin

Bleichstraße 14
D-40211 Düsseldorf

Telefon +49 211 90490-0
Telefax +49 211 90490-49

mail@cohausz-florack.de

Ausführliches Profil

Dr. Melanie Lödige ist spezialisiert auf die Bereiche Chemie, Pharma und Life Sciences. Als Patentanwältin berät sie kleine und mittelständische Unternehmen sowie Konzerne aus dem In- und Ausland und betreut sie bei der Umsetzung ihrer IP-Strategie.

Das Studium schloss sie mit ihrer Diplomarbeit über die chemoenzymatische Synthese des (S)-Bupropions sowie über Untersuchungen zur diastereoselektiven Reduktion von Derivaten des (R)-3-Cl-HPP ab.

Anschließend beschäftigte sie sich in ihrer Promotion bei Prof. Dr. Dr. h.c. mult. G. Bringmann mit verschiedenen Themenstellungen an der Schnittstelle zwischen Naturstoffsynthese, Naturstoffisolierung und medizinischer Chemie, insbesondere im Bereich von Malaria und Leishmaniose sowie auf dem Gebiet der binären Toxine (Anthrax).

Der Doktorandenzeit folgten Untersuchungen zu enantioselektiven Carbenoid-Insertationen in Alkylboronsäureester sowie Studien über die reduktive Zyklisierung zu cis-konfigurierten N-Boc-5-Phenylpyrrolidin-2-carbonsäure-Derivaten.

Als Postdoktorandin an der University of Pennsylvania in Philadelphia (Prof. Dr. Dr. h.c. mult. J. D. Lambris) beschäftigte sie sich mit dem Design und der Synthese von peptidischen Exosite-Inhibitoren der Protein-Protein-Interaktion des Komplementsystems sowie von Biokonjugaten zur Verbesserung der pharmakokinetischen Profile.

Im Anschluss arbeitete sie an der Akademie der Wissenschaften in Prag an der Synthese von nukleotidischen Substanzen mit antibakterieller Wirkung.

Ihre Ausbildung zur Patentanwältin hat Dr. Melanie Lödige in München absolviert.

Seit November 2019 verstärkt sie mit ihrer wissenschaftlichen Expertise, ihrer Begeisterung für Schutzrechte und juristische Fragestellungen das Team von COHAUSZ & FLORACK.

 

Sie berät Mandanten auf Deutsch, Englisch und Französisch.